Klarstein Herakles 8G – das Premiummodell unter den Standmixern

Der Profimixer von Klarstein soll mit seinen 1800 Watt Leistung (das entspricht 2,4 PS), 6 Klingen aus rostfreiem Stahl und 7 Programmen für unterschiedliches Mixgut die Herzen kreativer Hobbyköche zum Höherschlagen bringen. Ist dem wirklich so? Bei uns erfahren Sie alles über den Klarstein Herakles 8G, den wir für Sie auf Messer und Schraube, statt Herz und Niere getestet haben.

Wer ist Klarstein?

Klarstein steht für innovative Modern Living-Produkte made in Berlin. Das Sortiment umfasst Küchen- und Haushaltsgeräte, aber auch Klimaanlagen, Ventilatoren und Heizgeräte. Die Markenbotschafterin von Klarstein ist Moderatorin Enie van de Meiklokjes. Interessant und toll gemacht ist auch der Foodblog „Inspiration“ der Firma, wo es Foodtrends, exklusive Tipps zu den Geräten und ansprechende Rezeptideen zu entdecken gibt.

Technische Details zum Klarstein Herakles 8G:

  • Die Leistung beträgt kraftvolle 1800 Watt, er schafft bis zu 38.000 Umdrehungen in der Minute.
  • Der Krug fasst 2 Liter, ist sehr stabil und aus BPA-freiem Kunststoff.
  • 6 Klingen aus rostfreiem Stahl rotieren um die Wette.
  • Er verfügt über ein großes LCD-Display mit berührungsempfindlichen Tasten.
  • Der Klarstein Herakles 8G hat 3 Geschwindigkeitsstufen, sowie einen integrierten Timer.
  • Auch die bei Smoothiefans besonders beliebte Pulsfunktion ist vorhanden.
  • Es gibt 7 voreingestellte Programme für verschiedenes Mixgut, dazu gehören: Crushed Ice-Funktion, Saucen und Suppen, Hackfleisch und Smoothies.
  • Der eingebaute Überhitzungsschutz sorgt dafür, dass der Motor bei heftigen Zerkleinerungskationen wie z.B. Eiswürfel zerkleinern keinen Schaden nimmt.
  • Ein robuster Gummideckel verhindert, dass man beim Suppe pürieren die Küchenwände neu streichen muss.
  • Der rutschfeste Griff liegt gut in der Hand.
  • Im Lieferumfang enthalten sind das Gerät selbst, ein Stößel zum Nachstopfen und eine Bedienungsanleitung.
  • Der Motorsockel ist in vier Farben erhältlich: Rot, schwarz, weiß und grün.

Erste Schritte mit dem Klarstein Herakles 8G:

Der Powerstandmixer ist optisch bereits ein ziemlich cooler Hingucker in der Küche, das großzügige LCD-Display ist blau beleuchtet. Auf überflüssigen Schnickschnack wird verzichtet, das Design ist clean und schlicht, aber dennoch edel.

Die mitgelieferte Anleitung ist ziemlich knapp gehalten, die einzelnen Automatikprogramme sind nicht wirklich ausführlich erklärt. Am besten testet man sich einfach selbst durch!

Um die Wunschprogramme auswählen zu können, drückt man so lange die Taste „Speed“, bis keine Geschwindigkeitsstufe mehr blinkt. Dann wählt man über die Taste „Function“ das gewünschte Programm.

Wenn man die verschiedenen Programme des Herakles 8G durchtestet, wird man bemerken, dass Klarstein diese wirklich gut gestaltet hat. Es sind unterschiedliche Geschwindigkeiten vorhanden, aber auch Pausen, damit das Mixgut wieder von den Wänden abrutschen kann, bevor es mit voller Power weitergeht.

Nicht erschrecken bei der Pulse-Funktion: Sie ist ziemlich laut und ziemlich kräftig, um nicht zu sagen, fast schon explosiv, aber das Mixergebnis kann sich sehen lassen! Bei dieser Funktion kann es am ehesten sein, dass sich der Mixer ein klein wenig die Standfüßchen vertritt und sich von der Stelle bewegt.

Zudem macht der Standmixer Herakles 8G von Klarstein seinem Namen alle Ehre, denn er bleibt an seinem Platz stehen, während er arbeitet, rutscht und wackelt nicht. Einziges Manko: Die hohe Leistung des Mixers sorgt dafür, dass er ziemlich geräuschvoll arbeitet.

Mit einem zwei Liter fassenden Mixkrug kann durchaus auch einmal eine größere Gesellschaft bewirtet werden, ohne dass sofort nachproduziert werden muss.

Eis crushen mit dem Klarstein Herakles 8G:

Die Herstellung von Crushed Ice ist eine nicht zu unterschätzende Belastung für Ihren Mixer. Deswegen sollte er auch mindestens 1000 Watt haben, damit man von verwendbarem Crushed Ice sprechen kann. Manche Hersteller halten 600 Watt für ausreichend, doch das Ergebnis spricht für sich: Das Crushed Ice sind grobe Splitter in ziemlich viel Eiswasser.

Doch nicht nur die Wattangabe, auch die Drehzahl ist ausschlaggebend für ein schnelleres und schöneres Ergebnis. Da wir mit dem Klarstein Herakles 8G ein Topgerät mit 1800 Watt und 38.000 Umdrehungen vorliegen haben, steht der nächsten Cocktailparty nichts mehr im Wege. Sollte dem Standmixer wirklich einmal zu warm ums Herz werden, verfügt er über einen Überhitzungsschutz, und legt eine Zwangspause ein.

Kleiner Tipp am Rande: Zum Ice Crushen sollte das entsprechende Programm oder die Pulse-Funktion gewählt werden. Werden Eiswürfel bei gleichmäßig hoher Geschwindigkeit ohne Pause zum Absinken gecrusht, entsteht nämlich nur Eisschnee. Das entsprechende Programm beim Herakles 8G heißt übrigens FIB, was man fast nur im Ausschlußverfahren herausfindet, da leider auch im Handbuch nicht näher definiert ist, wofür „FIB“ steht, und wozu es gebraucht wird. Alle Tasten und Programme sind auf Englisch beschriftet, was unter Umständen nicht jeden freuen wird.

Grüne Smoothies mit dem Klarstein Herakles 8G:

Kommen wir zum nächsten guten Grund, sich einen Hochleistungsmixer wie den Klarstein Herakles 8G anzuschaffen: Die Herstellung von grünen Smoothies. Diese bestehen ja bekanntlich aus rund 50 % Blattgrün, welches aufgrund der Pflanzenfasern schwieriger zu verarbeiten ist als Obststücke. Bei Geräten mit einer niedrigen Wattanzahl und niedriger Drehzahl droht die Gefahr der Überhitzung und somit ein Motorschaden. Außerdem erreicht man mit weniger leistungsstarken Geräten auch nicht das Wesentliche, weswegen man eigentlich grüne Smoothies konsumiert: Die Vitalstoffe der verarbeiteten Pflanzen aufnehmen. Das gelingt unserem Körper nur, wenn die Zellulose (=Pflanzenstützstruktur) aufgebrochen wird. Und dafür brauchen wir wiederum – Sie ahnen es schon – die Power eines Hochleistungsmixers wie den Klarstein Herakles 8G. Außerdem sorgt er für ein herrlich homogenes Mixergebnis, ohne Klumpen und Bröckchen, die den Genuss eines Smoothies erheblich mindern. Der ultimative Härtetest für ein Hochleistungsmixer in Sachen smoothes Ergebnis sind übrigens Wildkräuter und getrocknete Datteln.

Auf dem Klarstein-Foodblog findet sich übrigens eine tolle Rezeptidee für den Herakles 8G, um einen leckeren Green Smoothie zuzubereiten. In nur zehn Minuten haben Sie einen gesunden Powerdrink zubereitet, durch den großzügigen 2l-Mixbecher reicht es sogar für die ganze Familie…

Suppen mixen mit dem Klarstein Herakles 8G:

Gleich vorneweg: Das dafür vorgesehene Automatikprogramm heißt „Bisque“. Dass man in einem Hochleistungsmixer auch heiße Suppen zubereiten kann, ist ein ziemlich toller Zusatznutzen der enormen Drehgeschwindigkeit. Wir erinnern uns an den Physikunterricht in der Schule: Reibung erzeugt Wärme. Dieser Fakt ist nicht so erwünscht, wenn es um die Herstellung kühler Bananenmilch geht, aber dafür braucht der Herakles 8G auch nicht wirklich lange, um die Bananen zu häckseln. Außerdem gibt es ja noch Eiswürfel.

Zurück zur Suppe: Man gibt also die rohen Zutaten samt Gewürzen und Wasser in den Mixbecher, wählt besagte Bisque-Funktion, oder mixt 5 bis 10 Minuten bei höchster Leistungsstufe (je nachdem, wie heiß die Suppe sein soll). Leider verfügt der beigelieferte Stößel nicht über eine integrierte Temperaturmessfunktion, wie es zum Beispiel beim Herakles Touch der Fall ist. Nach ein paar Minuten dampft der Inhalt bereits! Einfacher und zeitsparender kann man wohl keine Suppe zubereiten. Kleine Anmerkung am Rande: Die Suppenzubereitung im Mixer braucht ein wenig mehr Strom als der Herd…

Mahlfunktion des Klarstein Herakles 8G:

Sie lieben frisch zubereitetes Pesto, zum Beispiel aus frischem Basilikum und gemahlenen Pinienkernen? Die Mahlfunktion dieses Hochleistungsmixers bringt Ihnen im Handumdrehen einen Hauch von Italien in die Küche.

Selbstverständlich nimmt es die Mahlfunktion auch mit anderen Nussarten, Kaffeebohnen etc. spielend auf.

Eiscreme aus dem Hochleistungsmixer?

Hier kommen wir zu einer der Königsdisziplinen für Besitzer von Hochleistungsmixer. Obwohl eine Vielzahl an Anleitungen und Rezepten online herumschwirren, muss man wirklich selbst einige Male experimentieren, bis das Ergebnis den Erwartungen entspricht und vorzeigbar ist. Ausschlaggebend für den Erfolg ist hier die Temperatur der Zutaten, einige müssen eingefroren verwendet werden. Himbeeren eignen sich zum Beispiel sehr gut für DIY-Eiscreme.

Bei Eiscreme empfiehlt es sich, eher langsam zu mixen, und bei sehr fester Masse den Mixer anhalten und den Stößel zu Hilfe zu nehmen. Rotieren die Messer zu schnell, besteht die Gefahr, dass sie das Mixgut nicht erreichen und leer laufen, was wiederum schädlich für den Motor ist. Da es auch den Mixer Kraft kostet, nach den Pausen jedes Mal erneut die Messer zu schwingen, empfiehlt es sich, mit mittlerer Leistung zu starten, und dann zurück zu regeln.

Fazit zum Kauf des Klarstein Herakles 8G:

Vor allem, wenn Sie gerne Automatikprogramme verwenden, werden Sie diesen Mixer lieben! Die 7 Programme decken fast alle Bereiche des täglichen Mixbedarfs ab, und sind wirklich perfekt durchdacht. Das Mixergebnis ist homogen, cremig und fein. Wenn Sie planen, öfters Smoothies zuzubereiten, Crushed Ice herzustellen, gerne mal selbst Mandelmilch oder –mus produzieren, sollten Sie auf jeden Fall in ein Produkt investieren, dass auch langfristig Freude bereitet – wie der Herakles 8G von Klarstein!

Verbesserungswürdig ist die Betriebsanleitung, ein wenig mehr Details zu den einzelnen Automatikprogrammen, vielleicht sogar mit ein paar Anwendungsbeispielen und Rezepten, wären nett. Ein weiteres kleines Manko ist die ausschließlich in englischer Sprache gehaltene Tastenbeschriftung. Fruit und Sauces sind ja noch jedermanns Begriff, aber Bisque (Suppen) und Grind (mahlen/reiben)? Da müssen viele Benutzer wohl ein Wörterbuch zu Rate ziehen.

Positiv hervorzuheben ist auch noch die problemlose Reinigung des Mixers, die einfach in der Spülmaschine erfolgen kann (müssen wir erwähnen, dass der Motorsockel draußen bleiben muss?). Man kann aber auch den Mixbecher gleich nach der Benutzung zu einem Drittel mit Wasser füllen, einen Spritzer Spülmittel dazugeben, und den Mixer kurz bei hoher Geschwindigkeit laufen lassen. Kurz nachspülen, sauber!

Klarstein scheint übrigens einige Verbesserungen an den Modellen vorgenommen zu haben, denn inzwischen lassen sich die Messer zur Reinigung auch ausbauen, und der Motorgeruch, denn manche Kunden früher bemängelten, ist beim aktuellen Herakles 8G auch nicht verifizierbar.

Überprüfen Sie auch

Espressokocher >> 10 Tipps zur richtigen Handhabung

Deutschland und Italien rösten seit 2000 am meisten Kaffee der Welt, 2012 waren es zusammen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.