Wer hat den Mixer erfunden

Der Mixer

wer hat den mixer erfundenWer hat den Mixer erfunden – Früher dauerte eine Mahlzeitzubereitung recht lange, da man keine praktischen Küchenhelfer hatte. Mein Küchenhelfer ist kein Mann, sondern ein Helfer der nicht meckert und radikal alles zerkleinert was ich ihm gebe. Er ist unglaublich schnell und präzise. Dieses Küchengerät ist so vielseitig, dass selbst Kochmuffel sich das eine oder andere zutrauen.


Die Rede ist vom allseits bekannten Standmixer. Doch wer hat den Mixer erfunden? Erfunden wurde der Mixer 1922 von dem polnischen-amerikanischen Stephen Poplawski. Geboren wurde der gebürtige Pole am 14. August 1895. Im Alter von neun Jahren zog die Familie Poplawski von Polen nach Racine in den USA. Ihr Sohn Stephen wurde später Angestellter bei einer Elektrofirma namens Arnold Electric Co. Er sollte einen automatischen Mixer erfinden, der in den Staaten beliebt werden sollte und die Hauptabnahme an Gastronomiebetriebe erfolgen sollte. Es wurde ein voller Erfolg. Die Firma Arnold wurde Marktführer dieser Geräte und meldete Patent an. Zehn Jahre später tüftelte Stephen Poplawski in seiner Freizeit an dem von ihm erfundenen Mixer herum, woraus der heutige Haushaltsmixer entstand. Durch den Erfolg verließ Stephen Poplawski Arnold Electric und gründete seine eigene Firma namens Stephens Electric Company. Er war im Gespräch wenn es darum ging

Wer hat den Mixer erfunden„.


In den 30er Jahren verbesserte Fred Osius den erfundenen Mixer und nannte ihn Waring Blendor, was ganz einfach das englische Wort für Mixer darstellt. Zuerst wurde er in Krankenhäusern eingesetzt um spezielle Zubereitung für die Patienten zu gewährleisten. Wer nun den heutigen Mixer erfunden hat, darüber lässt sich streiten. Stephen Poplawski gilt als Antwort auf die allgemeine Frage „Wer hat den Mixer erfunden.“


Es gibt den Standmixer in verschiedenen Variationen und Preisklassen, dennoch alle bestehend aus zwei Hauptteilen: dem Standfuß mit dem Elektromotor, dem Messerstern und den Bedienungstasten. Zweiter Teil ist der abnehmbare Behälter, meist aus Glas, in den man das zu zerkleinerte Gut hineingibt. Je nach Geschwindigkeit und Zeit sind die Lebensmittel wie zum Beispiel Obst grober oder feiner zu zerkleinern. Die heutigen Standmixer schaffen problemlos harte Dinge zu zerkleinern wie Eiswürfel, Nüsse oder Ähnliches. In der Gastronomie werden leistungsstärkere Geräte verwendet, da die Motoren mehr in Anspruch genommen werden wie in gewöhnlichen Haushalten, wodurch sich natürlich auch der Preis unterscheidet. Gerade für Babynahrung war und ist der Standmixer ideal, wie auch für andere schmackhafte Lieblingskreationen oder auch um sich abends einen selbstgemixten Cocktail zu gönnen. Wer hat den Mixer erfunden? Ein Mann der den Frauen die Arbeit erleichtert hat. Direkt zum Sparangebot des WMF Standmixers auf Amazon.de

Überprüfen Sie auch

Klarstein Herakles 8G – das Premiummodell unter den Standmixern

Der Profimixer von Klarstein soll mit seinen 1800 Watt Leistung (das entspricht 2,4 PS), 6 ...