Smoothie in der Schwangerschaft

Smoothie in der Schwangerschaft – unverzichtbarer Nährstofflieferant

smoothie in der schwangerschaftDie Schwangerschaft ist eine wunderbare Zeit. In diesem Zeitraum ist ganz besonders wichtig, nicht nur an sich zu denken, sondern auch auf das Kind zu achten. Dazu gehört eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Um die benötigten Nährstoffe, die Ihr Körper in der Schwangerschaft braucht, aufzunehmen, eignen sich besonders Smoothie in der Schwangerschaft zum einen als gesunde und zum anderen leckere Energielieferanten.

Smoothie in der Schwangerschaft – die gesunden Vitaminbomben

Wie oft sind Sie bereits über die naturgemäßen Vitaminbomben gestolpert? Oder haben Sie bisher noch nichts von Smoothies gehört? Prinzipiell sind Smoothies ein köstliches Getränk auf Fruchtbasis. Hier können Sie entscheiden, welches Obst, welche Zutaten Sie verwenden möchten. Bei der Variante der grünen Smoothies kommen neben dem frischen Obst noch Gemüse und / oder unterschiedliche Kräuter bei der Herstellung mit hinein. Mit dem Blattgrün haben Sie einen erhöhten Anteil an Mineralstoffen, Vitaminen, Enzymen, Spurenelemente und Phytosubstanzen. Die Flüssigkeit, die wichtig für den Smoothie in der Schwangerschaft ist, sollte Wasser sein. Aber auch auf Säfte wie Kokosnuss oder Zitrus können Sie getrost zurückgreifen. Bei der Auswahl des Obstes können Sie nach Ihrem persönlichen Geschmack gehen. Probieren Sie einfach alles aus, was Sie mögen! Leckere Rezepte gibt es – Hier !!!

Smoothie in der Schwangerschaft- wichtige Eisen- und Folsäurequelle

Die Folsäure ist besonders in der Schwangerschaft sehr wichtig. Ein Smoothie in der Schwangerschaft ist ein wahrer Lieferant, wenn es um Folsäure geht. Folsäure ist daher so bedeutend, da sie für die roten Blutkörperchenbildung sowie für die Produktion relevanter Hormone verantwortlich ist. Welche Lebensmittel haben einen hohen Folsäuregehalt? Dazu gehören der Spinat, der Feldsalat, Erdbeeren, diverse Kohlsorten und Kirschen. Die aufgenommenen Nährstoffe kann der Körper aber nur dann richtig und besser aufnehmen bzw. bearbeiten, wenn Sie noch zusätzlich auf Nahrungsergänzungsmitteln zurückgreifen. Aber anstatt ein Präparat mit Folsäure einzunehmen sollten Sie genüsslich zu einem Smoothie in der Schwangerschaft greifen.

Warum ist die Aufnahme von Eisen vor allem in der Schwangerschaft wichtig? Die Blutmenge erhöht sich bei schwangeren Frauen um mehr als 50 Prozent. In dem Blattgrün, welches Sie für Ihr Smoothie in der Schwangerschaft verwenden können, befinden sich Magnesium, pflanzliches Eiweiß und Calcium, die nicht nur Ihnen gut tut, sondern auch für die gesunde Knochenbildung Ihres Kindes Sorge tragen. Dank des hohen Vitamin-C-Gehalts in einem Smoothie in der Schwangerschaft können Sie Ihrem Körper Eisen und Mineralstoffe besser aufnehmen lassen.

Smoothie in der Schwangerschaft – Vergessen Sie Verdauungsprobleme

Wenige Frauen müssen sich in der Schwangerschaft mit Verstopfung und Verdauungsproblemen herumschlagen. Dabei wirkt auch in diesem Fall ein Smoothie in der Schwangerschaft als wahres Wunder. Vergessen Sie Medikamente! Vermeiden Sie freiverkäufliche Präparate! Dank der unterschiedlichen Ballaststoffe in dem Smoothie in der Schwangerschaft wird die Darmtätigkeit richtig angekurbelt und einem normalen Stuhlgang steht nichts mehr im Wege. Besonders Smoothies mit Flohsamenschalen- oder Leinsamenpulver sind zu empfehlen. Verzichten Sie in der ersten Zeit auf einen Smoothie in der Schwangerschaft, der Bananen enthält.

Was ist bei der Zubereitung von Smoothies für Schwangere zu beachten? Sie sollten bei Ihrem Smoothie in der Schwangerschaft darauf achten, dass Sie alle Zutaten komplett abwaschen. Dadurch vermeiden Sie, dass Bakterien oder Pestizide in den Mixer gelangen. Darüber hinaus müssen Sie bei Wildkräutern vorsichtig sein und sparsam damit umgehen. Diese sind zwar nicht verboten, müssen aber richtig dosiert werden; ähnlich wie bei Tee. Variieren Sie Ihre Smoothie-Rezepte für eine abwechslungsreiche Ernährung!

Nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch in der Stillzeit müssen Sie nicht auf Smoothies verzichten, da Sie auch dann noch einen erhöhten Nährstoffbedarf haben. Im Allgemeinen ernähren sich stillende Mütter in dieser Zeit nur einseitig und verzichten somit auf eine ausreichende Nährstoffzufuhr. Die Folge daraus: Kräfte lassen nach und die Nägel werden brüchig. Gerade in diesem Fall sollten Sie auf Ihrem Körper hören und ihm das Nötige geben, was er für diese Zeit braucht, um gesund und gut zu bleiben.

button

Überprüfen Sie auch

Klarstein Herakles 8G – das Premiummodell unter den Standmixern

Der Profimixer von Klarstein soll mit seinen 1800 Watt Leistung (das entspricht 2,4 PS), 6 ...